← Zurück zur Rezeptübersicht

Zutaten

für 2 Personen:

1 Schweinebraten (600g)

Für die Senfkruste:
40g grober Senf
6-7 getrocknete Aprikosen
Nadeln eines Rosmarinzweiges
Spitzen von drei Thymianzweigen
1 getrocknete Chilischote
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Außerdem:
Ofenschale in der Größe des Bratens
Zerkleinerer oder Mixer
Fleischthermometer
Frischhaltefolie
Aluminiumfolie

 

Schweinebraten in Senfkruste

Autor: Laura

Vorbereitung (einen Tag vorher): Den Braten ca. 3 Stunden vor der Zubereitung aus dem Gefrierschrank nehmen und im Kühlschrank auftauen lassen. Wer weniger Zeit hat, kann den Braten auch in der Vakuumverpackung im lauen Wasserbad in knapp einer halben Stunde auftauen lassen.

Das Fleisch aus der Verpackung nehmen, mit Küchenpapier trocken tupfen und kurz vor der Zubereitung aus dem Netz nehmen. Für die Senfkruste alle Zutaten im Zerkleinerer oder Mixer zu einer Paste verarbeiten, dies kann einige Minuten dauern. Mit ein wenig Salz und Pfeffer abschmecken und auf der oberen Hälfte des Bratens gut verteilen. Den Braten in die Ofenschale legen, mit Frischhaltefolie abdecken und die würzige Paste über Nacht im Kühlschrank einziehen lassen.

Zubereitung: Den Braten eine halbe Stunde vor dem Garen aus dem Kühlschrank nehmen, dann den Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze, bzw. 150°C Umluft vorheizen und das Fleischthermometer schräg in den Braten stecken (Spitze ungefähr in der Mitte). Mit der Aluminiumfolie abdecken und darauf achten, dass die Anzeige des Thermometers sichtbar bleibt.

Jetzt den Braten auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und nach einer halben Stunde die Kerntemperatur auf dem Thermometer ablesen:
Rosé = 60°C
Durch = 65°C
Die Länge der Garzeit hängt vom Ofen und der Einstellung ab (Ober-/Unterhitze, Umluft): ca. 45 Minuten bis zu einer Stunde. Wer die Kruste angebräunt mag, kann die Folie gegen Ende der Garzeit entfernen und die Grillfunktion des Ofens für die letzten 5-7 Minuten einschalten. Achtung: unbedingt dabei bleiben und beobachten wie schnell die Kruste bräunt! Den Braten noch 10 Minuten ruhen lassen (bitte wieder mit Aluminiumfolie abdecken) und dann auf einem Brett in feinen Scheiben aufschneiden. Perfekt zum Servieren beim Brunch, für leckere Picknick Sandwiches für den Osterspaziergang oder einfach mit ein wenig Ofengemüse und einem knackigen Salat.